Die Feldenkrais-Methode

 

 

Der Weg zum reifen Selbst – Bewusstheit durch Bewegung – Das starke Selbst

 

 

Die Titel der Bücher*, die Moshe Feldenkrais, der Begründer der Methode, gewählt hat, lesen sich wie ein Programm der Methode: Die Feldenkrais-Methode ist eine Lernmethode, die helfen möchte, das eigene Selbstbild zu klären und zu vervollständigen sowie die eigenen Möglichkeiten auszuschöpfen.

 

Lernen wird hier nicht in einem akademischen Sinne verstanden, sondern als organischer Lernprozess. Bewegung und Achtsamkeit sind die Mittel, die diesen Lernprozess ermöglichen. Dabei geht es nicht um richtig oder falsch oder um Leistung und Verausgabung, sondern um gewahrwerden dessen, was man bereits tut, und ein Erforschen und Erkunden von weiteren Möglichkeiten, ähnlich dem Prozess, bei dem wir als Kinder krabbeln oder laufen oder Treppe steigen gelernt haben.

 

 

Dies kann auf zweierlei Weisen geschehen:

 

In der Gruppenarbeit/den Kursen: mittels verbaler Anleitung

In der Einzelarbeit: mittels Berührung und sanftem Bewegt-werden

 

 

Und es kann zu Folgendem dienlich sein:

 

  • Sich sinnvoller und leichter Bewegen
  • Weniger schnell ermüden
  • Sich regenerieren
  • Sich selbst besser wahrnehmen
  • Beschwerden lindern
  • Die eigenen Grenzen besser kennen
  • Neue Lösungen für Beschwerliches finden
  • Mehr Freude und Schwung an seinem Tun haben
  • Mehr Vielseitigkeit im Tun

 

 

 

Ausführliche Informationen über die Feldenkrais-Methode finden sie u.a. auf den Seiten des  FELDENKRAIS® Verbandes (* hier finden sie auch eine Liste der lieferbaren Bücher) und meines Trainers Lawrence W. Goldfarb

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rumkugeln